www.volksbibel-2000.de

Einführung

Startklar?

Starten Sie die Volksbibel 2000 nur mit einem Doppelklick auf die Datei Volksbibel 2000.6 (Mac), bzw. Volksbibel 2000.6.exe (Wind). - Beachten Sie bitte auch die "Liesmich"-Datei.
Klicken Sie in das Startbild um über den Verteiler direkt zum Bibeltext und andere Dateien anzuwählen (z.B. die Wörterbücher u.s.w.).

    Den "Verteiler" können Sie auch vom Bibeltext über den Befehl "Bibliothek" im Knopf "Bereichswahl" (in der Mitte der Menüzeile - "Schöningh" ist hier voreingestellt) erreichen.

Inhalt

Die Volksbibel 2000.6 enthält:

1. Die Schöningh´sche Bibel
Das AT aus dem Grundtext übersetzt und erläutert, von E.Henne O.M.CAP, Schöningh-Verlag, Paderborn-Bremen- Mainz- Osnabrück- Würzburg, 1936 (berücksichtigt wurde auch: Das Alte Testament, Auswahl nach der Übersetzung von Eugen Henne, neugefaßt und erläutert von Osmund Gräff O.M.CAP, Ferdinand Schöningh-Verlag, München- Paderborn-Wien, 1973).

Das NT liegt hier in der 1994 von Christoph Wollek revidierten und durch weitere Anmerkungen ergänzten Fassung der von Konstantin Rösch O.M.Cap. 1921 geschaffenen und von Kapistran Bott O.M.Cap. zuletzt 1966 bearbeiteten Übersetzung des Neuen Testamentes, die ebenfalls im Verlag Ferdinand Schöningh, München-Paderborn- Wien, 1967 erschienen war, vor. Für diese Neufassung des NT hat das Generalvikariat Paderborn 1995 die kirchliche Druckerlaubnis erteilt.

Die biblischen Orts- und Personennamen im AT u. NT sind der neuen Schreibweise (wie sie auch in der Einheitsübersetzung verwendet wird) angepaßt worden.

Eingearbeitet ist ein umfangreicher Orts-, Personen- und Sachindex. Jeder im biblischen Text vorkommende Name läßt - angeklickt - eine kurze Erläuterung zu diesem Ort, bzw. zu dieser Person, sowie eine Zusammenstellung aller Stellen, wo er vorkommt, erscheinen.

Aufgerufen werden kann der synoptische Vergleich; nebeneinandergestellt und verglichen werden können auch einzelne Verse oder ganze Kapitel aus verschiedenen in der Volksbibel 2000 enthaltenen Bibelausgaben.

2. Die Grünewald´sche Bibel
Die Heilige Schrift des Alten und des Neuen Bundes, übersetzt von Paul Riessler und Rupert Storr, Matthias Grünewald Verlag, Mainz, 14. Auflage (ohne Jahresangabe; die elfte Auflage war 1961 erschienen).

3. Einen Kommentar zum NT - er entspricht dem Werk von Günther Schiwy: Weg ins Neue Testament, Kommentar und Material, 4 Bände, Echter-Verlag Würzburg,1965-70.

4. Die Elberfelder Bibel von 1871.
Die Anmerkungen und Hinweise auf abweichende Lesarten der 2003 freigewordenen Unrevidierten Elberfelder Bibel von 1905 sind hier eingearbeitet.

5. Die Lutherbibel (1902).

6. Die Übersetzung der Bibel von Emil F. Kautzsch - Die Heilige Schrift des Alten Testaments, 2 Bände (4. Auflage, 1923), in Verbindung mit zehn Fachgenossen.

7. Die Vulgata und die Nova Vulgata - die frühere und gegenwärtige offizielle katholische lateinische Übersetzung der Bibel.

8. Den (unicode) Text der Septuaginta (LXX) durfte ich mit freundlicher Erlaubnis von Br. Robert Sandrock OSB aus T´nach übernehmen (s.u. zu Pkt. 12).

9. Ebenso den griech. Text des Alten und Neuen Testamentes. - Der Text des NT ist mit kurzen grammatikalischen Erläuterungen zu jedem Wort versehen, die einzelnen Wörter sind darüber hinaus mittels der "Strong´s - Nummern" ihren Stammformen zugeordnet. - Diese Kennzeichnung hatte mir Larry Pierce zur Verfügung gestellt.

    (Im Laufe der Erarbeitung des griech./deutschen Wörterbuches, das zusammen mit dem griech. Text des NT in die Volksbibel 2000 integriert ist, sind einige Änderungen in der Zuordnung der Nummern vorgenommen worden. Eine völlige Übereinstimmung mit den "Strong´s", wie sie z.B. in der Online-Bible verwendet werden, ist deshalb nicht gewährleistet).
    - Zu den in Punkt 1-9 angeführten Bibelausgaben bietet die Volksbibel 2000 umfangreiche Suchfunktionen.

10. Das griech./deutsche Wörterbuch - es wurde in Anlehnung an die auch in der Online-Bible verwendeten, von Chr.Wollek überarbeiteten und erweiterten "Strong´s", zusammengestellt.

11. Synonyma des Neuen Testaments. - Das Werk von Richard Chenevix Trench (1807-1886), übersetzt von Heinrich Werner (1848-1921), wurde von Chr.Wollek sprachlich überarbeitet und teilweise gekürzt.

ä

12. Den hebräischen Text des AT sowie das (von Chr.Wollek überarbeitete) hebr./deutsche Wörterbuch entspricht dem Hebräischen und Aramäischen Handwörterbuch von W.Gesenius.

13. In der Volksbibel 2000 sind auch Kommentare zu allen alttestamentlichen Büchern enthalten:

  1. Der Kommentar zu den Psalmen ist eine von Chr.Wollek vorgenommene Bearbeitung der Werke von D.Rudolf Kittel: Die Psalmen (A.Deichertsche Verlagsbuchhandlung Leipzig, 1929) sowie von Carl Bernhard Moll: Der Psalter.
  2. Der Kommentar zum Buch Jesaja (entspricht dem Werk von Dr. Franz Feldmann: Das Buch Isaias, Verlag der Aschendorffschen Verlagsbuchhandlung, Münster /Westf., 1925).
  3. Der Kommentar zum Buch Jeremia ist eine von Chr.Wollek überarbeitete Version des in zweiter Auflage 1928 in der A.Deichertschen Verlagsbuchhandlung Leipzig erschienenen Werkes von D. Paul Scholz: Der Prophet Jeremia.
    Integriert in die Volksbibel 2000 ist auch das von Chr. Wollek überarbeitete Buch von J.Köberle (+1929): Der Prophet Jeremia; Verlag der Vereinsbuchhandlung, Calw und Stuttgart, 1908.
  4. Die Kommentare zu den sog. "kleinen" Propheten (Hosea, Amos, Obadja, Jona, Micha, Nahum, Habakuk, Zefanja, Haggai, Sacharja u. Maleachi) sind aus "Die kleinen Propheten", nach dem Urtext übersetzt und erklärt von Dr. Paul Riessler, Verlag von Wilhelm Bader, Rottenburg a.N., 1911.
  5. Die Kommentare zu den Büchern Spr, Koh, Hld, Weish, Sir, Klgl, Bar, Ez und Dan, sind entnommen der (in der Peter Hanstein Verlagsbuchhandlung, Bonn) erschienenen Reihe "Die Heilige Schrift des Alten Testamentes - übersetzt und erklärt in Verbindung mit Fachgelehrten" (Herausgeber: F.Feldmann und H.Herkenne).

    Eingearbeitet in den Kommentar zu den Klageliedern ist der Artikel "Untersuchungen zu den Klageliedern" von F.Wutz (Klerusblatt Nr.14/15, Eichstätt 1930).

    Auch die Kommentare zum Pentateuch, zu Jos, Ri, Rut sind der Reihe "Die Heilige Schrift des Alten Testamentes - übersetzt und erklärt in Verbindung mit Fachgelehrten" (Herausgeber: F.Feldmann und H.Herkenne) entnommen.

14. Alle in den kommentierten Büchern des AT vorkommende hebr. Wörter sind mit dem hebr./deutschen Wörterbuch sowie einer grammatikalischen Analyse verknüpft; es erscheinen auch - wenn eins von ihnen angeklickt wird - die eventuellen Übersetzungsmöglichkeiten.